Karriere in der Kleinstadt

Wie ein Coburger Unternehmen dem Fachkräftemangel ein Schnippchen schlägt

Gute Fach- und Führungskräfte zu gewinnen und zu halten – das ist ein Thema, was aktuell wohl viele Mittelständler fernab der Metropolregionen umtreibt. Anders geht es der Kosys GmbH, die innovative Sprachlernkurse entwickelt und vertreibt – und das trotz Wachstumskurs. Statt Fachkräfte mit einer ganz speziellen Qualifikation zu suchen, bietet das Unternehmen auch Quereinsteigern und jungen Talenten Entwicklungschancen und langfristige Perspektiven.

Carlos Matías Collado Gómez hat einen Bachelor in Agrarwissenschaft und einen Master in Marketing und Vertrieb und war längere Zeit für eine südamerikanische NGO tätig. Dass er einmal in Coburg leben und arbeiten würde und dort auch nicht mehr weg wolle, hätte sich der 35-Jährige noch vor wenigen Jahren kaum vorstellen können. Über seine Frau kam er von Nicaragua in die oberfränkische Kleinstadt. Er lernte innerhalb kürzester Zeit Deutsch und versuchte, hier einen Job zu bekommen, der zu seiner Qualifikation und Berufserfahrung passt. Doch die Suche gestaltete sich schwierig und als er durch Zufall auf die Kosys GmbH stieß, bewarb er sich als Spanisch-Trainer. Das war vor 2 Jahren. Heute unterstützt Carlos Kosys-Gründer und Geschäftsführer Josua Kohberg in der Entwicklung der Sprachkurse und ist aus dem Unternehmen nicht mehr wegzudenken. „Ich bin verantwortlich für die Organisation unseres fünfköpfigen Teams von externen Mitarbeitern aus Spanien, Italien und China.“ Der Job bei Kosys sei für ihn die Basis, dass er sich nun in Coburg heimisch fühle und auch die vielen Annehmlichkeiten genießen könne, die die Stadt für ihn und seine Familie bereithält.

„Wir sind schon immer mehr danach gegangen, ob eine Person ins Team passt und engagiert ist, als dass ihre Qualifikation auf unsere Stellenausschreibung passen könnte“, sagt Josua Kohberg. „Und wir bieten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, dort tätig zu werden, wo sie gerne arbeiten und ihre Fähigkeiten am besten einbringen können“, ergänzt Simone Kohberg, die die kaufmännische Geschäftsleitung innehat.

Sprachlernsystem „Made in Coburg“

Dass die Tätigkeitsfelder bei Kosys so vielseitig sind, kommt den Unternehmern da sehr entgegen. Die Kosys GmbH vertreibt ein innovatives Sprachlernsystem, mit dem es möglich ist, innerhalb von acht bis zwölf Wochen eine Fremdsprache neu zu lernen. Entwickelt hat Josua Kohberg, der auch Neurowissenschaftler und Experte auf dem Gebiet des Lernens ist, die Methodik selbst. Die Basis bilden Lerneinheiten, die gehirngerecht aufbereitet sind und sich schnell einprägen lassen. Hinzu kommt ein High-Tech-Gerät namens neoos®. Klein wie ein Smartphone wird es etwa acht bis zehn Stunden pro Tag am Körper getragen und sendet die Lerneinheiten über Schwingung im Ultraschallbereich über die Haut zum Innenohr. Dieser Hörprozess geschieht passiv und ist kaum bis nicht hörbar. Damit geht der größte Teil des Lernens ganz nebenbei von statten – während der Arbeit, beim Autofahren und sogar beim Schlafen. Mit kurzen Aktivierungseinheiten von nur wenigen Minuten am Tag werden die passiv aufgenommenen Lerninhalte ins Bewusstsein gerufen. Dass das Hören mit dem neoos® funktioniert, wurde durch Studienergebnisse der Universität Mainz kürzlich auch wissenschaftlich belegt. Doch der Erfolg gibt Kohberg schon länger recht. Allein seit 2013 ist das Team von vier auf aktuell 20 Mitarbeiter angewachsen. Von 2015 auf 2016 stieg der Umsatz um 43 Prozent und von 2016 auf 2017 sogar um 57 Prozent an. Neue und vor allem gute Mitarbeiter sucht das Unternehmen deshalb im Prinzip ständig.

Hohe Identifikation mit Unternehmen

Maren Heinze, 23 Jahre, und Daniel Reichert, 22 Jahre, sind erst seit wenigen Monaten bei Kosys. Maren Heinze ist die Assistentin der Geschäftsführung und bildet auch eine wichtige Schnittstelle zum Bereich Marketing und Kommunikation. Zuvor war die ausgebildete Arzthelferin als Sachbearbeiterin in bei einer großen Versicherung tätig. Da ihr dieser Job noch freie Kapazitäten ließ, begann sie stundenweise bei Kosys zu arbeiten. „Als man mir nach wenigen Wochen eine Vollzeitstelle anbot, musste ich natürlich nicht überlegen“, sagt die gebürtige Coburgerin. Daniel Reichert suchte nach seinem Fachabitur einen Aushilfsjob, um die Zeit bis zum Studium zu überbrücken, und bewarb sich bei Kosys auf eine Stelle im Versand. „Daniel hat großes Potenzial, deshalb baten wir ihm eine Stelle im Kundenservice an, da wir ein High-Tech-Produkt mit viel Erklärungsbedarf haben, ist dieser Bereich sehr anspruchsvoll“, sagt Josua Kohberg. Darüber hinaus kümmert er sich auch um die Audiobearbeitung der Sprachkurse. Für das nötige technische Know-how erhält er Inhouse-Schulungen. „Meine Tätigkeit ist sehr abwechslungsreich und ich kann meine Ideen wirklich einbringen. Aus diesem Grund kann ich mir gut vorstellen, langfristig bei Kosys zu bleiben“, sagt Reichert. Den Wunsch zu studieren hat er trotzdem, deshalb suchen die Kohbergs gemeinsam mit ihm gerade die Möglichkeiten für ein duales Studium. „Es ist zwar nicht leicht, gute Fach- und Führungskräfte zu finden – gerade in einer Kleinstadt, aber es ist möglich“, sagt Simone Kohberg. „Wir haben mit unserer Herangehensweise gute Erfahrungen gemacht und haben das Privileg, mit einem Team zusammenzuarbeiten, das sich mit Kosys identifiziert und daran interessiert ist, dass sich unser Unternehmen weiterentwickelt.“

Leitungsposition statt Promotion

Auch Simon Salb konnten die Kohbergs mit dieser Einstellung gewinnen. Er kam Anfang 2017 zu Kosys. Nach seinem Sport- und Ingenieurwesen-Studium in Thüringen arbeitete er bereits an seiner Promotion. Bei Kosys wollte er sich lediglich für einen Nebenjob als Englisch-Sprachtrainer bewerben, den Tipp hatte ihm eine Bekannte gegeben. Schnell wurde daraus die Führungsposition im Kundensupport. Diesen Bereich hat der 29-Jährige seither professionalisiert und damit zu einer soliden Basis für das weitere Firmenwachstum beigetragen. „Wegen Kosys bin ich wieder zurück nach Coburg gekommen“, sagt er. „Ich kann hier in einer Firma mit den Entfaltungsmöglichkeiten eines Startups arbeiten, profitiere aber mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag und einem guten Gehalt von den Sicherheiten eines soliden mittelständischen Unternehmens.“ Bei all den Quereinsteiger-Beispielen fällt Corinna Säum, das neueste Teammitglied, schon fast aus der Reihe. „Ich habe BWL mit Schwerpunkt Marketing studiert und mich bei Kosys auf eine Stelle als Junior Social-Media-Managerin beworben, was im Prinzip genau meiner Qualifikation entspricht“, sagt sie. Bisher gefällt ihr der neue Job trotzdem sehr gut und sie ist froh, in Coburg und damit ganz nah an ihrem Heimatort, eine passende Stelle gefunden zu haben.

 

Foto 1: Teamfoto eventuell von den genannten Mitarbeitern.

 

Foto 2 (Josua und Simone):

Josua und Simone Kohberg leiten die Kosys GmbH, die ein innovatives Sprachlernsystem vertreibt.

Was unsere Kunden meinen

  • Als ich vor zwei Jahren anfing, Ausbildungen in integraler Medizin in Englisch zu geben, wurde mir bewusst, wie sehr sich mein Englisch verdünn(isier)t hatte. Nach drei Monaten passivem Englisch Training ohne jeden aktiven Zeitaufwand waren meine US Freunde überzeugt, ich hätte einen Intensiv Sprachkurs belegt.
    www.dahlke.at

    Dr. Ruediger Dahlke
  • Am Anfang war ich schon ein wenig skeptisch, doch dann habe ich es einfach ausprobiert und bin jetzt nicht nur überzeugt, sondern regelrecht begeistert! Wirkungsvoll, entspannt und extrem zeitsparend Fremdsprachen lernen. Das einzige, das ich bereue ist, dass mir diese Erfahrung nicht schon früher begegnet ist.
    www.joerg-loehr.com

    Jörg Löhr
  • Der neoos® hilft mir, mich besser zu konzentrieren und seit ich ihn regelmäßig verwende, lerne ich meine Spanisch Vokabeln in der Hälfte der Zeit. Eine super Erfahrung, denn so kann ich mir viel Hausaufgabenzeit ersparen und Dinge machen die wirklich Spaß machen :). Ich finde ihn auch super zum Entspannen nach einem anstrengenden Tag, da hilft mir mein neoos® abzuschalten, ruhig zu werden und schnell und tief einzuschlafen. Infos zu Zsa Zsa Buerkle und ihren aktuellen Projekten finden Sie unter www.zsazsainci.com.

    Zsa Zsa Inci Bürkle
  • KOSYS neoos® hat mich auf drei Ebenen voll überzeugt. 1. Die Verbesserung meiner Sprachfähigkeiten (Englisch) innerhalb kürzester Zeit. 2. Der angenehme und deutlich spürbare Chill-Effekt beim benutzen. 3. Die Zeitersparnis, da ich das Gerät im Grunde genommen fast überall und parallel zu anderen Tätigkeiten nutzen kann. Ich freue mich nun sehr darauf, den neoos® als Vertiefung meiner eigenen Kurse für unsere Teilnehmer vorzubereiten.​
    www.veitlindau.com

    Veit Lindau
  • Ich habe meinen neoos® mini seit September und habe mich zum kostenfreien Anwendertraining angemeldet, weil ich gerne weitere Anregungen haben wollte. Es gab viele Details, die mir weiterhelfen … vor allem die Nutzung für gesundheitliche Belange und die Nutzung für Inhalte, die nicht von der Firma KOSYS stammen. Bisher habe ich nur den Sprachkurs und die KOSYS CD's genutzt.

    Bettina R.
  • Die Anwendertrainings sind sehr informativ, ich werde meinen neoos® mini upgraden, da ich nun begriffen habe, was neben dem Sprachtraining alles machbar ist.

    Walter E.
  • Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell bei KOSYS Mängel in Stärken verwandelt werden! Hatte mir der Französich Kurs mit dem 2-Tages Aktivierungs Seminar in Frankfurt bedingt gefallen, sind hier in dem Premiumpaket die erkannten Mängel nicht nur beseitigt, sondern zu einem „Runden“-Paket verbessert worden!

    Jochen S.
  • Es gefällt mir, dass bereits erworbenes Material bei der Höhe des Kaufpreises Berücksichtigung findet. Eine Wertschätzung gegenüber bestehenden Kundenbeziehungen. Vorbildlich!

    Sylke W.

 Erfahrungen & Bewertungen zu KOSYS GmbH anzeigen