Mental Training im Golfsport

Heute stellen wir euch zwei Golfer und deren Erfahrungen mit dem neoos® vor und erzählen euch, wie mentales Training und der neoos® das Golfspielen optimieren und die Ergebnisse verbessern können.

Helmut Feierabend

Helmut Feierabend ist seit 1974 aktiver Golfspieler und arbeitet seit 1992 als Headpro des Golfclubs Bad Tölz. Als Profispieler auf Tour hatte er fünf bis sechs Jahre mit Yips zu kämpfen, was seine Karriere nicht gerade gefördert hat. Er versuchte, dieses Problem durch intensives Training, Umstellen auf längere Putter usw. in den Griff zu bekommen – vergebens!

Was bisher geschah

Bereits vor dem neoos® hatte sich Helmut Feierabend mit autogenem Training auseinandergesetzt und mehrere Kurse dazu besucht. Er hat viele Bücher gelesen und mit Kollegen immer wieder über die Möglichkeiten des Mental Trainings gesprochen. Das Problem dabei? Der Zeitfaktor! Als aktiver Spieler ist schon der Trainingsaufwand enorm hoch. Dazu kommen private Verpflichtungen und natürlich das Clubleben. Am Ende des Tages noch 60 bis 90 Minuten für ein Mental Training zu finden, ist oft unmöglich. Doch dann wurde er auf den neoos® aufmerksam…

Mentales Training ganz einfach nebenbei

Über Josua Kohberg lernte Helmut Feierabend die Firma KOSYS und den neoos® kennen. Nachdem er den neoos® das erste Mal angelegt und sofort einen Entspannungszustand erreicht hatte, war die Faszination groß. Mit einer individuell auf ihn abgestimmten Putting-CD testete er weiter – und das war letztendlich ausschlaggebend für seine Entscheidung, den neoos® bei sich selbst und auch im Training seiner Kunden einzusetzen. Dabei war das wichtigste Argument die enorme Zeitersparnis für das mentale Training: neoos® einschalten, Schwingungsgeber an den Körper legen und los geht’s! Das schafft wirklich jeder – sogar auf der Driving Range, beim Autofahren oder beim Schlafen.

Entspannung und Konzentrationssteigerung

Die persönlichen Ergebnisse von Helmut Feierabend und seiner Kunden waren beeindruckend. Wenn man beispielsweise sieht, dass eine Testperson bereits nach 30 Minuten „Rosa Rauschen“ um 20 bis 30 Prozent besser puttet, kann man sich ja vorstellen, was nach einer mehrwöchigen Anwendung mit einem individuellen Programm möglich ist. Denn mit Rosa Rauschen werden die Gehirnhälften synchronisiert und die betreffende Person entspannt sehr stark. Ideal natürlich, um die persönlichen Putting-Ergebnisse zu verbessern. Weiterhin konnte er eine langsame und kontinuierliche Steigerung der Konzentration feststellen. „Innerhalb von drei bis vier Wochen war eine deutliche Konzentrationssteigerung ersichtlich, die auch auf der Scorekarte zu sehen ist.“, so Helmut Feierabend. Ein genialer Effekt neben dem Mental Training ist damit ganz klar der Bereich der Entspannung und Konzentrationssteigerung. Für solch einen Zustand muss ein Profispieler in der Regel lange Zeit trainieren. Doch mit dem neoos® ist dieser nun auch für Amateure erreichbar.

Was Helmut Feierabend ebenfalls als wichtigen Synergieeffekt anbringt, ist die deutlich schnellere Muskelprogrammierung. Wenn man sich im Alphazustand (so bezeichnet man die Gehirntätigkeit im Bereich von acht bis zwölf Hertz – am besten zu definieren als entspannte Aufmerksamkeit) befindet, können Bewegungsabläufe wesentlich schneller verinnerlicht werden. Ein wichtiger Aspekt für Amateurgolfer, die ihrem Sport eben nicht jeden Tag zwei bis drei Stunden widmen können.

Ali Rosker

Ali Rosker ist Headpro sowie Diplomgolflehrer und gründete 1997 seine eigene Golfschule in Österreich. Er leitete unzählige Golftrainingswochen im In- und Ausland und ist Manager und Coach vom östereichischen Profispieler Martin Wiegele. Den neoos® verwendet er für sich selbst und setzt ihn auch im Training mit seinen Kunden ein.

Mental Training als Weg zum Erfolg

Für Ali Rosker wird mentales Training von vielen Menschen unterschätzt. Dabei ist es immens wichtig, auch im Breitensport. Denn Golftrainer machen im Unterricht im Prinzip nichts anderes als mentales Training – und wenn das nicht dabei ist, hat man als Trainer kam eine Chance, erfolgreich zu sein. Vor allem für Spitzensportler ist das fast unerlässlich. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die auch ohne Mental Training Spitzenergebnisse erzielen. Gerade deshalb ist es sehr wichtig, dass man als Trainer mit dem Spieler zusammenarbeitet.

Erste Schritte mit dem neoos®

Den neoos® setzte Ali Rosker zunächst an sich selbst ein und testete so seine Wirkung. Schnell stellte er fest, dass er damit sein eigenes Wohlbefinden innerhalb kürzester Zeit steigern konnte. Er schaffte es damit beispielsweise, bereits nach einer halben Stunde Entspannung einzuschlafen. Das war für ihn früher vor 24 Uhr unmöglich. Mit dem neoos® kann er nun schon um 22 Uhr schlafen und gewinnt dadurch zusätzliche Lebenszeit. Er ist konzentrierter, motivierter und kann in kürzerer Zeit mehr vermitteln. Und das sind nur einige Beispiele, in denen er Verbesserungen durch den neoos® feststellen konnte.

Der neoos® im Golftraining

Überzeugt und begeistert von der Wirkung des neoos® verwendete Ali Rosker ihn fortan auch für sein Training mit Golfspielern. Die beeindruckendste Erfahrung machte er dabei mit der Golferkrankheit Yips, bei der Bewegungen passieren, ohne diese zu wollen. Einen Schüler, der an dieser Krankheit litt, behandelte er eine halbe Stunde mit dem neoos®. Nach einer halben Stunde Entspannungsphase (43 kHz) schlief er ein. Anschließend kam er zum Üben und schlug locker 40 Bälle, was vorher unvorstellbar gewesen wäre. Eine faszinierende Erfahrung!

Ali Rosker probierte den neoos® auch bei Kindern in punkto Koordination aus. Bei einigen Koordinationstests gab es bereits nach einer kurzen Anwendung erstaunliche Ergebnisse. Die Koordination testete er, in dem er die Kinder Folgendes machen ließ: einen Arm mit der flachen Hand am Kopf kreisen und die andere flache Hand am Bauch auf und ab bewegen. Beide Bewegungen sind zusammen nur schwer durchführbar. Vorher schafften diese Bewegungsabläufe nur 20 Prozent, sprich 2 von 10 Kindern. Nach einer 10- bis 15-minütigen neoos® Anwendung war das Resultat umgekehrt – ein sehr erstaunlicher Ausgang.

Des Weiteren konnte Ali Rosker auch emotionale Verbesserungen in Bezug auf Hektik feststellen. Dies beobachtete er bei einer Dame, die sehr überaktiv war und bei der er immer lange brauchte, um sie zu beruhigen. Vor einer Golfstunde behandelte er sie 15 Minuten mit dem neoos® und danach hatte sie wieder viel mehr Spaß am Unterricht. Sie lernte schneller und durch ihre höhere Ausgeglichenheit konnten sie die Stunde wertvoller und effektiver nutzen.

„Ich finde, dass jede Golfschule mit dem neoos® arbeiten sollte, da er nicht nur dem Kunden Gutes tut, sondern auch die Arbeit des Lehrers deutlich erleichtert.“

Ali Rosker – Österreichischer Headpro

Potential für jeden von uns

Ali Rosker empfiehlt den neoos® seinen Kunden übrigens weit über das Golftraining hinaus. Die Gründe hierfür sind, dass er ständig mit Leuten zu tun hat, die auf einer wirtschaftlich sehr hohen Ebene arbeiten und deren Zeit zu 100 Prozent eingeteilt ist. Sie müssen ständig sehr schwierige Entscheidungen treffen und stehen meist unter Dauerstress. Diese Menschen versuchen sich während des Golfspielens zu entspannen – was allerdings oft nicht ganz so funktioniert, wie sie es gerne hätten. Doch dabei kann der neoos® helfen! Für Ali Rosker ist es sehr wichtig, dass es seinen Kunden besser geht und im neoos® steckt seiner Meinung nach ein riesiges Potential für jeden von uns. Er rät daher jedem, den neoos® einfach mal auszuprobieren – denn er hilft wirklich!


Du willst mehr über die Möglichkeiten des neoos® im Sportcoaching erfahren? Interessieren dich konkrete Fallbeispiele? Dann schau doch mal in unseren weiteren Blogbeiträgen zu diesem Thema vorbei!


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinnermentalität: So wirst du zum Gewinner

Lerne Powernapping wie im Schlaf

HINTERLASSE EINE ANTWORT


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}